callas pdfaPilot 7

callas software bietet mit dem pdfaPilot ein innovatives Werkzeug für die PDF/A Langzeitarchivierung unter Windows und MacOS. Mit der leicht zu bedienenden Anwendung bzw. dem Plug-in für Adobe Acrobat lassen sich bestehende PDF- oder Office-Dateien sowie E-Mails mit einem Tastendruck in PDF/A wandeln oder die Einhaltung des ISO-Standards 19005 prüfen.

Das Programm ermöglicht damit Anwendern aus Archiven, Behörden und Unternehmen die schnelle, einfache und sichere Überprüfung und Konvertierung von Dokumenten zur Langzeitarchivierung. Gleichzeitig können die Dokumente aufbereitet und optimiert werden.

Funktionen

Der pdfaPilot wird wahlweise als eigenständige Anwendung oder Plug-in für Adobe Acrobat installiert und ist in seiner Handhabung auf Anwender ausgerichtet, die schnell prüfen müssen, ob bereits vorliegende PDF als PDF/A archiviert werden können oder noch konvertiert werden müssen. Bereits beim Starten analysiert der pdfaPilot, ob das geöffnete Dokument PDF/A-Standard-konform bzw. bereits eine PDF/A-Datei ist. Nicht Standard-konforme PDF lassen sich dann mit einem Tastendruck auf Einhaltung der PDF/A-Norm prüfen.

Benutzeroberfläche pdfaPilot

Benutzeroberfläche pdfaPilot mit Switchboard

Die verständlichen und ansprechenden Prüf-Reports klären dabei den Nutzer an jeder Stelle der Prüfung darüber auf, ob und wie die PDF zu einer PDF/A-Datei korrigiert und umgewandelt werden kann. So ist das Werkzeug in vielen Fällen in der Lage, das bestehende Konvertierungs- und Archivierungsproblem einfach zu beheben – wie beispielsweise fehlende Schriften neu einzubetten.

Wichtig: Schriften in PDF falls erforderlich austauschen

Wenn PDF auf ihre Verwendbarkeit zur Langzeitarchivierung und damit auf PDF/A geprüft werden, tritt häufig das Problem auf, dass die Schriften bei der Erstellung der Datei nicht mit eingebettet sind. Dies ist eine der zentralen Bedingungen für die Gültigkeit der ISO-Norm 19005-1:2005. Oftmals sind die identischen Schriften zum Zeitpunkt der Konvertierung auf dem System oder gar im Archiv überhaupt nicht mehr vorhanden. In diesen Fällen kann es von großem Nutzen sein, dass die in der Original-PDF-Datei verwendete Schrift durch eine ähnliche ersetzt werden kann, die in ihren Eigenschaften der bisher verwendeten Schrift sehr ähnlich oder nahezu identisch ist.

pdfaPilot Validierung PDF/A

Der pdfaPilot erstellt verständliche Prüfberichte zur Korrektur von Fehlern.

Der pdfaPilot kann fehlende Schriften in einer PDF, die auf dem ausführenden System vorhanden sind, bei einer Konvertierung nachträglich in die Dateien integrieren. Außerdem kann er auch fehlerhafte oder fehlende Schriften austauschen. Dabei können die Schriften, die zu ersetzen sind und mögliche Ersatzschriften für die Anzeige definiert werden. Darüber hinaus stellt der pdfaPilot bei der Konvertierung sicher, dass das Layout stets unverändert bleibt.

Zusätzliche Funktionen des pdfaPilot

Der pdfaPilot bietet zusätzliche Funktionen, die weit über die Kernfunktionalität des Archivierens hinaus gehen, aber durchaus verwandt sind. Über das Switchboard oder per Befehl können PDFs nach Bedarf für typische Anforderungen in einem Office-Umfeld vorbereitet werden. Mit dem pdfaPilot können Anwender Seiten in der Größe verändern, drehen, kombinieren oder aufteilen, Schriften einbetten oder ersetzen, Farben für die Ausgabe oder Verwendung im Web optimieren, auf bequeme Art animierte Präsentationen erstellen oder optimierte Handouts, fertige Broschüren und vieles mehr druckfertig aufbereiten. Für Anwender erweist sich callas pdfaPilot als großartiges Werkzeug nicht nur für das Archivieren an sich, sondern auch in Bereichen wie dem Marketing oder in der täglichen Kundenkommunikation.

XMP-Metadaten einfügen

Der pdfaPilot führt den allerersten Editor zum Erstellen von XMP-Metadatenerweiterungs-Schemas ein. Dieses Werkzeug macht Schluss mit dem händischen Erstellen und Einbinden von Erweiterungsschemas für benutzerdefinierte Metadatenfelder, wie sie vom PDF/A-Standard verlangt werden. Mit pdfaPilot betten Anwender unternehmensspezifische Metadatenschemas automatisch in PDF/A-Dateien ein, die sofort archivierbar sind und vollständige Konformität garantieren.

pdfaPilot als Web- oder Cloudservice

Actino Software hat mit Actino DPS eine Lösung entwickelt, mit deren Hilfe der pdfaPilot über einen Browser integriert und als Service im Intranet oder Internet eingesetzt werden kann. Die Anwender „droppen“ die Dokumente zur Bearbeitung einfach in ein Browserfenster, die PDF wird an den Server übergeben und dort validiert oder konvertiert. Sobald die Datei erfolgreich bearbeitet wurde, kann sie der Anwender per Link holen oder bekommt eine E-Mail. Auf dieser Art steht der pdfaPilot mit seinen Funktionen alle Anwendern in einem Unternehmen zur Verfügung und kann in andere Prozesse eingebettet werden.

Preise

Den pdfaPilot gibt es in einer Desktop Version für MacOS und Windows. Für den Einsatz auf einem Server gibt es die entsprechende Version für MacOS, Windows, Linux, AIX und Solaris. Für Softwarehersteller und Integratoren gibt es ein SDK.

  • Einzelplatzversion
  • Upgrade von Version 6
  • Upgrade von Version 5
  • Serverversion
  • Serverversion – Maintenance
  • Serverversion – Miete
  • MacOS / Windows
  • MacOS / Windows
  • MacOS / Windows
  • MacOS / WIndows / Linux
  • MacOS / WIndows / Linux
  • MacOS / WIndows / Linux
  • EUR 379,00 zzgl. MwSt.
  • EUR 129,00 zzgl. MwSt.
  • EUR 159,00 zzgl. MwSt.
  • EUR 4.499,00 zzgl. MwSt.
  • EUR 899,80 zzgl. MwSt. p.a.
  • EUR 224,95 zzgl. MwSt. pro Monat

Online-Hilfe für Callas-Produkte

callas software hat eine umfangreiche Online-Hilfe für ihre Produkte pdfToolbox, pdfChip und pdfaPilot erstellt. Dort findet man eine Übersicht der Neuerungen der letzten Versionen mit ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vielen Screenshots.

Bewertungen:

callas pdfaPilot – Erstellung, Aufbereitung und Validierung von PDF/A Dokumenten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,38 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Sie benötigen mehr Informationen ?

Scheuen Sie sich bitte nicht, Kontakt aufzunehmen !

This post is also available in: Englisch